6 Sep 2017 | Aeroventic
Simultane Kalt- und Warmwassererzeugung mit bis zu 23 % höherem SEER

Simultane Kalt- und Warmwassererzeugung mit bis zu 23 % höherem SEER - Einmalig bei simultaner Kalt- und Warmwassererzeugung: invertergeregelte Schraubenverdichter - Langfristige Planungssicherheit: Ökodesign-Richtlinie 2021 wird bereits erfüllt - TER (Total Efficiency Ratio) von mehr als 8 erreichbar

Ratingen, 05. September 2017 – Seine neuen luftgekühlten Multifunktions-Wärmepumpen zur Außenaufstellung für die simultane und individuelle Erzeugung von Kalt- und Warmwasser hat jetzt Climaveneta – eine Marke von Mitsubishi Electric – vorgestellt.

Bei den neuen i-FX-Q2 Geräten aus der INTEGRA-Serie mit dem Kältemittel R134a setzt der Hersteller auf die maximale Drehzahlregelung aller elektrischen Verbraucher wie z. B. Verdichter und Pumpen. Verwendet wird neben EC geregelten Lüftern auch die neueste Generation von invertergeregelten Schraubenverdichtern. Dies ist für Geräte zur simultanen Warm- und Kaltwassererzeugung einmalig im Markt. Im Vergleich zur Vorgängerserie i-FX-Q konnte der SEER um 23 % und der SCOP um 16 % gesteigert werden. Die Baureihe erfüllt bereits die Bedingungen der Ökodesign-Richtlinie in LOT 21 ab dem 1.1.2018 – und darüber hinaus die weiter verschärften Vorgaben der EUVerordnung ab dem 1.1.2021. Das bringt Fachplanern und Investoren gleichermaßen Vorteile. Denn Planungen oder Genehmigungsverfahren können sich in die Länge ziehen. Bei Terminüberschreitungen gelten unter Umständen bereits die strengeren Vorschriften der Ökodesign-Richtlinie ab 2021, die von der technischen Gebäudeausrüstung dann nicht erfüllt werden. Mit der neuen i-FX-Q2 Serie herrscht dagegen gerade bei langfristig orientierten Großprojekten Planungssicherheit auch über 2021 hinaus. Konsequent wurde die neue Serie auf hohe Effizienz im Teillastbetrieb ausgerichtet. Dafür sind alle relevanten Verbraucher drehzahlgeregelt und erzeugen jeweils nur die genau benötigte Leistung. Die Verdichter wurden vollständig überarbeitet, die Wärmetauscherflächen vergrößert und das patentierte Abtausystem optimiert. Die Schallemissionen können optional um bis zu 13 dB(A) reduziert werden. Um alle objektspezifischen Bedingungen zu erfüllen, lassen sich acht verschiedene Ausstattungspakete einsetzen – von der CA- über die NR- und SL- bis hin zur XL-Version mit maximaler Geräuschminimierung. In den zwei voneinander unabhängigen Kältekreisläufen wird jeweils ein drehzahlgeregelter Verdichter eingesetzt. Für die hydraulische Anbindung auf der Kalt- und Warmwasserseite stehen verschiedenste Pumpentechnologien zur Verfügung. Dies umfasst unter anderem Pumpen mit fester Drehzahl und drehzahlgeregelte Pumpen sowie Geräte mit einer Standard- bzw. einer verstärkten Förderhöhe und Konfigurationen mit zwei Pumpen einschließlich automatischer oder intervallgesteuerter Umschaltung bei Störungen. Der Einsatzbereich der neuen Serie erstreckt sich über Außentemperaturen von –12 °C bis +46 °C. Die Warmwassertemperaturen können bis zu 60 °C betragen. Der Korridor in der Erzeugung von Kaltwasser reicht von –8 °C bis zu +18 °C. In puncto Regelung ist serienmäßig eine Steuerung per mobilem Endgerät vorgesehen. Durch den einfachen Scan des QR-Codes am Gerät wird die Verbindung zum i-FX-Q2 aufgebaut. Optional stehen auch verschiedene Bediendisplays am Gerät zur Verfügung. Intelligente Steuerungsalgorithmen sorgen dafür, dass die Verdichter jederzeit mit sicheren Betriebsbedingungen und höchster Effizienz arbeiten. Bei gleichzeitigem Wärme- und Kältebedarf kann dem Gebäude entzogene Wärmeenergie für die Wärmebereitstellung genutzt und so die Wirtschaftlichkeit weiter erhöht werden. So kann ein TER (Total Efficieny Ratio) von mehr als 8 erreicht werden. Der TER definiert sich als die Summe aus Kühl- und Heizleistung dividiert durch die elektrische Leistungsaufnahme. Auch ein individueller Kalt- oder Warmwasserbetrieb ist möglich. Die Serie ist in neun Baugrößen von 400 bis 1125 kW Kälteleistung erhältlich. Das große Zubehörprogramm ermöglicht eine zielgenaue Individualisierung für die jeweiligen Anforderungen. Typische Einsatzbereiche sind Komfortklimatisierungen mit gleichzeitigem Wärme- und Kältebedarf wie beispielsweise Rechenzentren, Bürogebäude, Krankenhäuser und Hotels. In Prozessanwendungen stehen besonders Produktionsverfahren mit gleichzeitigem Bedarf an Kalt- und Warmwasser im Mittelpunkt.

Was ist aeroventic?
  • Was ist aeroventic?

    Aeroventic ist eine internationale Lösung, die der HVACR- Branche dediziert ist. Sie wurde entwickelt um eine Angelegenheit sowohl für Hersteller als auch Vertreiber zu bilden, Ihren geschäftlichen Wert und Ihre Produkte auf der ganzen Welt zu präsentieren. Ein System das eine globale Reichweite ermöglicht

  • Visitenkarte der Firma

    Bauen Sie den Wert Ihrer durch das Präsentieren Ihrer Überlegenheit der Konkurrenz gegenüber

    Veröffentlichen Sie Kataloge, Auswahlprogramme und wichtige Informationen zu Ihrem Geschäft

  • Virtueller Produkt-Showroom

    Das ist eine wunderbarer Platz für die Präsentation aller Produkte gleichzeitig und das ohne Anstrengung. Jedes Produkt ist mit der Option „Zur Anfrage hinzufügen“ ausgestattet, um es den Kunden leichter zu machen. Der Kunde versendet die Anfrage direkt an Sie.

  • News & Infokanal

    Grundsätzlich ist aeroventic ein Äquivalent von Offline- Messen, an denen Sie Ihre Firma und Produkte präsentieren, Kataloge vertreiben, Kontakte knöpfen und um die Sichtbarkeit Ihrer Firma in der Branche sorgen.

Was bekommen Sie bei uns?
Partner
Was bekommen Sie bei uns?